TSV Pemfling startet mit Derby in die neue Saison! Untertraubenbach gastiert in Pemfling und ist Favorit!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling startet am heutigen Samstag mit dem Derby zu Hause gegen den FC Untertraubenbach in die neue Kreisklassensaison 2015/2016. Die Vorbereitung der Pemflinger verlief etwas wechselhaft. Der Gast aus Untertraubenbach, der in der vergangenen Saison den Aufstieg denkbar knapp verpasste, gilt als großer Favorit auf die Meisterschaft in der beginnenden Saison der neuen Kreisklasse Ost und somit auch beim Saisonstart in Pemfling. Die Ergebnisse der Untertraubenbacher in den Testspielen unterstreichen die Favoritenrolle der Gäste. Besonders zu beachten in der sehr ausgeglichen und kompakten Traubenbacher Mannschaft sind vor allem Sturmführer Dendorfer Markus und Spielgestalter Roland Zangl, den Untertraubenbach als Neuzugang zu verzeichnen hat. Wie Pemflings Trainer Alex Schießl gegen den Favoriten aufstellen wird und welche Taktik er ausgeben wird, war zu Redaktionsschluss noch nicht bekannt. Im Pemflinger Lager wäre man bei gegebener Ausgangslage bereits mit einem Unentschieden gegen den Favoriten aus Untertraubenbach zufrieden. Das Derby gegen Untertraubenbach beginnt bereits am heutigen Samstag um 17.30 Uhr in Pemfling, Treffpunkt der Spieler ist um 16.30 Uhr am Sportplatz.  

Die Pemflinger Reserve empfängt ebenfalls zum Saisonauftakt den FC Untertraubenbach und auch hier sind die Gäste Favorit. Die Leistungsstand der Pemflinger Reserve kann sehr schwer eingeschätzt werden, vor allem weil man nur ein Testspiel bestritten hat. Auch die Pemflinger Reserve könnte mit einem Unentschieden zum Saisonauftakt gut leben, doch dies wird hart genug. Das Spiel der Reserven beginnt um 15.45 Uhr in Pemfling, Treffpunkt der Spieler ist um 14.45 Uhr am Sportplatz

Der TSV Pemfling bedankt sich

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Latest

 

Der TSV Pemfling bedankt sich bei allen Festgästen und bei allen TSV-Mitgliedern für vier schöne Festtage in Pemfling.

Danke an alle Abteilungen für´s Mithelfen und Mitfeiern!

Der TSV Pemfling ist stolz auf seine Mitglieder!

 

Für den TSV Pemfling!

 

Wolfgang Alt, 1. Vorsitzender    Michael Bruckmüller, 2. Vorsitzender und Festleiter

 

 

Sieger im Mixed stehen fest

Geschrieben von Dietmar Pfifferling. Veröffentlicht in Tennis

Letzten Sonntag wurden auf der Tennisanlage in Pemfling die diesjährigen Meister im Mixed ermittelt. 4 Mannschaften hatten sich für die Endrunde qualifiziert. Bei tropischen Temperaturen standen nach spannenden und teilweise heiß umkämpften Matches die Sieger und Titelträger für das Jahr 2015 fest. Den ersten Platz belegten Elfriede Bauer / Manfred Bauer, die im Finale das Paar Irina Wolf / Viktor Wolf bezwangen. Im Spiel um Platz drei setzten sich Michaela Göttlinger / Richard Breu gegen Olga Schießl / Dietmar Pfifferling durch. Nach den einzelnen Spielen saßen die Teilnehmer noch gemütlich beisammen und feierten die diesjährigen Sieger im Mixed, wobei so mancher Ballwechsel noch einmal verbal besprochen wurde.


Das Foto zeigt die vier Erstplatzierten im Mixedturnier.

TSV Pemfling feiert Saisonabschluss! Beim letzten Saisonspiel Niederlage beim Kreisklassenmeister Beucherling! 

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling feierte am vergangenen Samstag seinen Saisonabschluss. Zuvor mussten die Pemflinger ersatzgeschwächt in Beucherling antreten und verloren dort 0:7. Die Pemflinger mussten in Beucherling mit Stautner, Decker, Reith, Krottenthaler und Roider gleich auf fünf Stammkräfte verzichten. Dabei hielten sich die Pemflinger gegen hoch motivierte Beucherlinger anfangs noch recht gut. Erst nach 35 Minuten schlichen sich bei den Pemflingern Fehler ein, die Beucherling bis zur Halbzeit zu drei Toren nutzten. Auch nach der Halbzeit profitierten die Beucherlinger von Nachlässigkeiten und Abstimmungsproblemen in der Pemflinger Mannschaft und erhöhten am Ende bis auf 7:0. Diese herbe Klatsche schmerzte zwar an diesem Spieltag, trübte aber nicht das gute Abschneiden der Pemflinger in der abgelaufenen Saison. Auch die Pemflinger Reserve musste bei Beucherling II ersatzgeschwächt antreten verlor mit 3:0.

Gut zwei Stunden nach Abpfiff in Beucherling trafen sich die Seniorenmannschaften des TSV Pemfling zusammen mit Partnerinnen, Fans, Freunden und Gönnern im Anbau des Sportheimes in Pemfling, um den Saisonabschluss gebührend zu feiern.

TSV-Fußballabteilungsleiter Thomas Seebauer begrüßte die Spieler mit Partnerinnen, die Fans und Gönner des Vereins sowie die Mitglieder der Hauptvorstandschaft. Eingangs bedankte sich der Abteilungsleiter bei allen Helferinnen und Helfern sowie bei allen Fans für die tolle Unterstützung über die gesamte Saison hinweg. Nach einem deftigen Essen blickten Abteilungsleiter Thomas Seebauer und Trainer Alexander Schießl auf die Saison zurück und griffen dabei in die Statistik.

Nach 26 Saisonspielen belegte der TSV Pemfling mit 35 Punkten und einem Torverhältnis von 41:52 den neunten Tabellenplatz und erreichte damit das erklärte Saisonziel einstelliger Tabellenplatz im Mittelfeld. Am Ende standen zehn Siege, fünf Unentschieden und elf Niederlagen zu Buche. Besonders schön waren die Derbysiege gegen Katzbach (2x) und Pösing sowie Heimsiege gegen die Aufsteiger Beucherling und Stachesried. Die meisten Spieleinsätze hatten in der ersten Mannschaft Torwart Johannes Wühr und Andreas Wutz, die jede Spielminute auf dem Feld waren. Auch Tobias Niedermeier wurde in jedem Spiel eingesetzt. Die Torjägerkanone sicherte sich Martin Stautner mit acht Treffern vor Christian Kerscher mit sechs Treffern und Christian Reith, Andreas Wutz und Tobias Niedermeier mit je vier Treffern. Zum "Spieler des Jahres" wurde heuer Andreas Wutz gewählt. Er bekam den Eintrag in die entsprechende Ehrentafel. In der "Pannenstatistik" hat der TSV Pemfling heuer nur eine gelb-rote Karte und 51 gelbe Karten zu verzeichnen und dürfte dadurch in der Fairplay-Tabelle der Kreisklasse Ost weit vorne stehen. Vereinsintern bekamen die Defensivspieler die meisten gelben Karten zugewiesen. 

Die Pemflinger Reserve belegte nach acht Siegen, fünf Unentschieden und dreizehn Niederlagen den zehnten Tabellenplatz in der B-Klasse 3 bei einem Torverhältnis von 40:54. Die meisten Spieleinsätze hatten Plötz Andreas, Schreiner Daniel, Hauser Matthias, Breu Tobias und Hutterer Sebastian. Torschützenkönig bei der Reserve wurde Breu Tobias mit acht Toren vor Schreiner Daniel (7), Stöberl Christian (6) und Heinz Peter (5).

Trainer Alexander Schießl bedankte sich noch bei den Mannschaften für die gut gelaufene Saison und hatte Präsente für die Trainingsfleißigsten Decker Stefan, Cordes Fabian und Ederer Christian sowie für Co-Trainer Christian Kerscher und Betreuer Dreher Stefan.

TSV-Vorsitzender Wolfgang Alt gratulierte beiden Mannschaften zu einer gelungenen und erfolgreichen Saison und bedankte sich bei der Fußballabteilung und allen Spielern vor allem für die tatkräftige Unterstützung beim Sportheimbau. Abschließend ergriff Festleiter Michael Bruckmüller das Wort und lud alle Anwesenden ein, beim 50-jährigen Gründungsfest des TSV Pemfling vom 19. bis 22.Juni 2015  kräftig mitzufeiern, aber auch mitzuhelfen, dass dieses Jubiläumsfest lange in guter Erinnerung bleibt. 

 

Bild: Zahlreiche Ehrungen, Geschenke und gute Worte gab es beim Saisonabschluss der Pemflinger Fußballer am vergangenen Samstag.

1.Reihe von rechts nach links: Trainer Alexander Schießl, Torschützenkönig Erste Mannschaft Martin Stautner, "Spieler des Jahres" Andreas Wutz, Torschützenkönig Reserve Tobias Breu, Trainingsfleißigster Fabian Cordes;   

 2.Reihe von rechts nach links: 2.Abteilungsleiter und Betreuer Stefan Dreher, Trainingsfleißigster und Kapitän Christian Ederer, Co-Trainer und 2. Torschützenliste Christian Kerscher, Trainingsfleißigster Stefan Decker, Fußballabteilungsleiter Thomas Seebauer und Vorsitzender Wolfgang Alt