TSV Pemfling empfängt den SV Grafenwiesen!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling empfängt am morgigen Sonntag den SV Grafenwiesen. Nach dem Unentschieden im Derby in Katzbach möchten die Pemflinger auf heimischen Gelände nachlegen. Dazu müssen sich die Schützlinge von Trainer Schießl weiter steigern. In Katzbach ließ der TSV Pemfling noch zu viele gegnerische Torchancen zu, hier sollte die Pemflinger gegen Grafenwiesen wieder mehr Sicherheit ausstrahlen. Grafenwiesen zeigte zuletzt aufsteigende Tendenz und schickte gar den Tabellenzweiten Waldmünchen mit 5:2 nach Hause. Hier sollten sich die Pemflinger vom derzeitigen 12.Tabellenplatz der Grafenwiesener nicht täuschen lassen. Besonders torgefährlich sind in Reihen der Grafenwiesener Johannes Drexler, Schmid und Herbstneuzugang Manhardt, so die Statistik. Hier sollte Pemflings Trainer Sonderbewachungen abstellen. Die Pemflinger Offensive zeigte in Katzbach bereits wieder gute Ansätze, darauf gilt es aufzubauen. Mit Kampf und Leidenschaft wollen die Pemflinger den heimischen Zuschauern auch wieder einmal einen Heimsieg zeigen. Die Punkte könnte der TSV Pemfling gut gebrauchen, um nicht weiter nach unten abzurutschen. Das Hinspiel in Grafenwiesen konnte Pemfling mit 1:3 gewinnen. Das Spiel der Ersten beginnt am morgigen Sonntag um 15.15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 14.00 Uhr am Sportplatz.  

Die Pemflinger Reserve möchte nach der guten Partie in Katzbach gegen Grafenwiesen II nachlegen. Wenn man genauso konzentriert und engagiert spielt wie in Katzbach, dann ist gegen Grafenwiesen II was drin. Die Devise für die Pemflinger Reservisten muss heißen: "Den Gegner nicht unterschätzen und mit vollem Einsatz spielen". Mit einem Sieg könnte sich die Pemflinger Reserve weiter in der Spitzengruppe der B-Klasse 3 festsetzen. Das Hinspiel in Grafenwiesen endete mit einem 1:3-Sieg für die Pemflinger Reserve. Das Spiel der Reserven beginnt um 13.30 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 12.30 Uhr am Pemflinger Sportplatz.  

TSV Pemfling spielt Unentschieden beim Derby in Katzbach! Auch Pemflinger Reserve holt einen Punkt!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling kehrt mit einem Punkt aus dem Derby am Karsamstag aus Katzbach zurück. Nach einem intensiven Spiel trennten sich die Lokalrivalen mit einem gerechten 1:1-Unentschieden. Die Pemflinger hatten in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel, doch auch Gastgeber Katzbach hatte dicke Chancen. In der 30. Spielminute erkämpfte sich Pemflings Decker am gegnerischen Strafraum den Ball und brachte eine Flanke von links nach innen, die Kerscher mit einem wuchtigen Kopfball zum 0:1 für den TSV Pemfling vollstreckte. Doch quasi im Gegenzug hatte Katzbach eine Großchance, doch der schnell zurückeilende Kapitän des TSV Pemfling Andreas Wutz grätschte in letzte Sekunde den Ball zu Ecke. Nur zwei Minuten später klärte Pemflings Keeper Wühr aus kurzer Distanz, wobei den Katzbacher Anhängern der Torjubel im Hals stecken blieb, so groß war die Torchance von Katzbachs Stürmer Holzer.

Nach der Halbzeit tat Gastgeber Katzbach mehr fürs Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen. Der 1:1-Ausgleichstreffer dann bereits in der 51. Spielminute, als Holzfurtner einen schnelle Konter der Katzbacher erfolgreich abschloss. Danach fing sich Pemfling wieder und die Partie verlief dann weitgehend ausgeglichen. Je zwei dicke Torchancen auf Katzbachs und Pemflings Seite hätten das Ergebnis höher schrauben können, doch verfehlten die Stürmer jeweils das Ziel. So endete dieses Derby, das sportlich fair ausgetragen wurde, mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden, das aber keinem der beiden Vereine wirklich weiter hilft.   

Spannend war das Spiel auch bei den Reserven, bei denen ebenfalls das Derby anstand. Hier hatte Pemfling II nur Außenseiterchancen gegen den Favoriten Katzbach II. Pemflings Reserve agierte aus einer gesicherten Abwehr heraus und kämpfte leidenschaftlich gegen den aktuellen Tabellenführer der B-Klasse 3 Katzbach II. Und der Aufwand der Pemflinger lohnte sich, denn man konnte nach einer sehr guten Leistung einen nicht erwarteten Punkt aus Katzbach mitnehmen. Zudem hatte Pemfling II auch einige wenige gute Torchancen, doch ein Treffer wollte hüben wie trüben nicht gelingen. So endete die wirklich ansehnliche Partie torlos unentschieden. 

TSV Pemfling reist zum Derby nach Katzbach!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling reist am Karsamstag zum Lokalrivalen nach Katzbach. Nach der Niederlage im Heimspiel gegen Ottenzell am vergangenen Sonntag wollen die Pemflinger in Katzbach ein besseres Spiel abliefern und nach Möglichkeit den ein oder anderen Punkt mit nach Hause nehmen. Dies ist aber ein schweres Unterfangen für den TSV Pemfling, da Katzbach vor und nach der Winterpause gute Ergebnisse abgeliefert hat. Bei den Pemflingern hatten die Offensivkräfte zuletzt etwas Ladehemmung. Hier muss die Mannschaft des TSV Pemfling versuchen wieder mehr Torchancen zu kreieren und effektiver im Abschluss zu werden. Zudem müssen die Pemflinger in der Defensive sicher und konsequent bleiben. Viel Laufbereitschaft und Engagement wird von den Pemflingern in Katzbach gefordert sein, wenn man was Zählbares mitnehmen will. An Motivation dürfte es in diesem Derby von beiden Seiten ohnehin nicht fehlen. Das Hinspiel konnte der TSV Pemfling knapp mit  2:1 für sich entscheiden. Wichtig ist, dass die Pemflinger über die gesamte Spielzeit konzentriert sind, denn gerade in der zweiten Hälfte scheint Katzbach immer erfolgreich zu sein. Das Spiel der Ersten in Katzbach beginnt am Karsamstag um 16.00 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 14.30 Uhr in Katzbach am Sportplatz. 

Die Pemflinger Reserve reist ebenfalls zum Derby nach Katzbach. Dort werden die Trauben für die Pemflinger Zweite aber hoch hängen, denn man trifft dort auf den unumstrittenen Tabellenführer der B-Klasse 3. Der bisher ungeschlagene Tabellenführer FC Katzbach II hat eindeutig die Favoritenrolle. Die Pemflinger wollen aber versuchen, das Spiel so lange als möglich spannend zu halten. Vielleicht gelingt ja eine Überraschung und man kann einen Punkt aus Katzbach mitnehmen. Leidenschaft und Einsatzbereitschaft ist von den Pemflingern dazu allemal notwendig. Das Hinspiel verlor Pemfling II eindeutig mit 2:5. Das Spiel der Reserven beginnt  am Karsamtag um 14.15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist in Katzbach am Sportplatz um 13.15 Uhr.

TSV Pemfling verliert erstes Spiel nach Winterpause gegen Ottenzell! Pemflings Reserve mit knappem 1:0-Sieg!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling verlor am vergangenem Sonntag sein erstes Spiel nach der Winterpause gegen den FC Ottenzell mit 0:2. Die Pemflinger hatten in der ersten Halbzeit zwar eine optische Überlegenheit, doch echte Torchancen blieben Mangelware. Meist war der gute Ottenzeller Schlussmann zur Stelle. Pemflings Wittmann traf in der 38. Spielminute mit eine Weitschuss nur die Latte und Kerschers gezielter Schuss in der 43. Spielminute hätte gepasst, doch wurde er von einem Ottenzeller Abwehrspieler zur Ecke hin abgelenkt. Auch bei den Standards war Pemfling wenig gefährlich.

In der zweiten Spielhälfte verflachte die Partie und Ottenzell nutzte einen Stellungsfehler in der Pemflinger Hintermannschaft zum 0:1 in der 54. Spielminute. Pfeffer Simon kam nach einer Flanke von rechts ungehindert zum Kopfball und konnte zum Führungstreffer der Gäste einnetzen. Pemfling war zwar im Anschluss bemüht um den Ausgleich, doch irgendwie lief es nicht so richtig für die Pemflinger. Der eingewechselte Niedermeier kam in der 80. Spielminute in aussichtsreiche Schussposition, doch auch er wurde von aufopferungsvoll kämpfenden Ottenzellern abgeblockt. Die Partie war dann gelaufen als in der 89. Spielminute wieder ein Pemflinger Stellungsfehler zum 0:2 für Ottenzell führte. Schmid Manuel köpfte zum 0:2 ein. Mit dieser Niederlage musste der TSV Pemfling zwei Tabellenplätze einbüßen.  

Die Pemflinger Reserve konnte ihr Heimspiel nach einem Spiel auf niedrigem Niveau knapp mit 1:0 gegen Ottenzel II gewinnen. Obwohl Pemfling II über die gesamt Spielzeit drückend überlegen war, wurden dennoch auch beste Chancen reihenweise versiebt. So dauerte es bis zur 88. Spielminute bis Peter Heinz das erlösende 1:0 für Pemflings Reserve erzielte. Mit diesem Sieg konnte die Pemflinger Reserve einen Tabellenplatz gut machen.

TSV Pemfling beginnt Frühjahrsrunde mit Heimspiel gegen Ottenzell!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling empfängt am morgigen Sonntag den FC Ottenzell zum ersten Heimspiel nach der Winterrpause. Diese Spiel wurde vor Winter witterungsbedingt abgesagt und wird nun am morgigen Palmsonntag nachgeholt. Die Pemflinger wollen nach einer nicht ganz optimalen Vorbereitung versuchen, gegen Ottenzell die Punkte zu Hause zu behalten. Gerade für die Hinspielniederlage in Ottenzell wollen sich die Pemflinger revanchieren. Damals hatte Pemfling nach einer 1:2-Führung noch mit 3:2 verloren. Ottenzell zeichnet sich durch eine sehr kampfstarke, ausgeglichene Mannschaft aus. Hier müssen die Pemflinger mit Kampfkraft und läuferischem Einsatz dagegen halten, sonst wird man gegen Ottenzell nichts ernten. Wenn es den Pemflingern aber gelingt, hinten sicher zu stehen und mit gezielten, konsequenten Angriffen Ottenzell immer wieder zu bearbeiten, dann kann man aber was holen. Doch davor steht sicher ein hartes Stück Arbeit und Pemfling sollte auf keinen Fall den Fehler machen, die Gäste aus Ottenzell zu unterschätzen, selbst wenn Ottenzell derzeit den Relegationsplatz der Kreisklasse Ost belegt. Die Pemflinger müssen versuchen, vor allem in der Offensive gefährlicher zu werden als in der Vorbereitung. Daneben sollte man aber sehr konsequent in Abwehr gegen die agilen Ottenzeller Angreifer agieren. Das Spiel der Ersten beginnt am morgigen Sonntag um 15.15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 14.00 Uhr am Pemflinger Sportplatz.
Die Pemflinger Reserve möchte mit einem Sieg gegen Ottenzell II weiter in der Spitzengruppe der B-Klasse 3 mitmischen. Dazu ist eine konzentrierte Leistung notwendig. Das Hinspiel konnte Pemflings Reserve klar mit 1:6 auswärts gewinnen. Dieses Mal dürfte es nicht so leicht werden, denn Ottenzell II kommt nach zwei Siegen in Folge vor der Winterpause sicher mit Selbstvertrauen nach Pemfling. Das Spiel der Reserven beginnt um 13.30 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 12.30 Uhr am Sportplatz in Pemfling.