TSV Pemfling empfängt Liganeuling FC Raindorf! Kann Pemflinger SG-Reserve nachlegen?

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling empfängt am morgigen Sonntag den FC Raindorf auf eigenem Gelände. Raindorf ist über die Relegation in die Kreisklasse aufgestiegen und hat sich gut in die neue Klasse eingespielt, auch wenn die Raindorfer zuletzt etwas ins Stocken geraten sind. Die Pemflinger sollten sich davon nicht täuschen lassen, sonst passiert ähnliches wie beim letzten Heimspiel gegen SG Schlossberg. So müssen die Kerscher-Schützlinge von Anfang an konzentriert und engagiert spielen, wenn sie Raindorf in Schach halten wollen. Auf Raindorfer Seite sind besonders Györi und Csizmadia sehr torgefährlich, wenn man die Statistik betrachtet. Gelingt es dem TSV Pemfling erstens hinten dicht zu halten und zweitens vorne mit offensiver und effektiver Spielweise Druck auszuüben, dann kann man gegen den Aufsteiger schon punkten. Das Spiel der Ersten beginnt am morgigen Sonntag um 15.15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 14.00 Uhr am Pemflinger Sportplatz.
Die SG Pemfling II/Katzbach II empfängt in Pemfling den FC Raindorf II. Der Tabelle nach sind beide Teams gleichwertig, aber am Ende der Tabelle. So wären die Gäste ein machbarer Gegner für die heimische Pemflinger-Reserve-SG. Dazu muss aber eine läuferisch und spielerisch hochwertige Leistung her. Wenn das umgesetzt wird beim Gastgeber, dann kann der erste Heimdreier gelingen. Das Spiel der Reserven beginnt am morgigen Sonntag bereits um 13.15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 12.15 Uhr am Pemflinger Sportplatz.

TSV Pemfling gewinnt in Chamerau! Pemflinger SG-Reserve mit erstem Saisonsieg!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling konnte sein Auswärtsspiel beim FC Chamerau mit 0:2 gewinnen. Die Partie begann für die Pemflinger mustergültig, denn mit dem ersten Angriff gelang gleich das 0:1. Kienberger schloss den Pemflinger Angriff mit dem Führungstreffer ab. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein flottes Spiel und beide Mannschaften hatten hochkarätige Torchancen. Auf Chamerauer Seite war es der gefährliche Stürmer Daniel Kopp, der im Viertelstundentakt gefährlich vor dem Pemflinger Tor auftauchte. Aber vor allem der TSV Pemfling hatte schon in der ersten Halbzeit mehrere sogenannte hundertprozentige Torchancen, dass man auch mit einem Zwei-Tore-Vorsprung hätte führen können. 
Nach der Halbzeit ähnliche Spielverhältnisse wie vor der Pause. Chamerau bemüht im eigenen Haus offensiv nach vorne zu spielen, aber nun mit nur wenigen Möglichkeiten. Pemfling hatte mehrere Hochkaräter, traf mehrmals Alu. In der 72. Spielminute bekam der Gastgeber Chamerau einen glücklichen Handelfmeter zugesprochen, den aber Hintereder zum Glück für die Pemflinger über das TSV-Tor setzte. In der 88. Spielminute dann die Entscheidung für die Pemflinger, als Ersatzkapitän Stautner zum 0:2 einsetzte. Mit diesem Auswärtssieg haben sich die Kerscher-Schützlinge von der 0:2-Niederlage der Vorwoche rehabilitiert.
Die Pemflinger Reserve-SG hat in dem 9:9-Spiel bei Chamerau II ihren ersten Saisonsieg erzielt. Nachdem die Gastgeber bereits nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung ging, befürchtete man im Gästelager wieder eine Niederlage. Doch die neue SG Pemfling II/Katzbach II zeigte Moral und Einsatzbereitschaft und drehte die Partie zu dem verdienten 1:2-Sieg. Schmaderer machte mit einem Doppelschlag unmittelbar nach Halbzeit den ersten Dreier für die Pemflinger Reserve-SG perfekt. 

TSV Pemfling reist nach Chamerau! Wieder bessere spielen ist das Ziel für den TSV! Pemflinger SG-Reserve auch vor schwerer Auswärtsaufgabe!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling reist am morgigen Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Chamerau. Erstes Ziel für die Pemflinger muss es sein, wieder besser zu spielen als zuletzt beim Heimspiel gegen Schlossberg. Was dann herausspringt, wenn dies gelingt, wird man sehen. Chamerau hat eine gute Kreisklassentruppe und zuletzt den SV Rittsteig zuhause mit 7:1 abgefertigt. Die Pemflinger sollten also gewarnt sein von der Heimstärke der Chamerauer. Besonders torgefährlich in Reihen der Gastgeber sind der Statistik zufolge Kopp, Hintereder und Weber. Hier sollte Pemflings Trainer Kerscher Sonderbewachungen verteilen. Wichtig wäre auch, dass die Pemflinger nach vorne wieder torgefährlicher agieren. Wenn es dann noch gelingt hinten dicht zu halten, dann können die Pemflinger was Zählbares mitnehmen von der Regeninsel. Das Spiel der Ersten beginnt am morgigen Sonntag um 15.15 Uhr, Abfahrt der Spieler ist um 13.30 Uhr in Pemfling.

Die Pemflinger Reserve-SG wird es beim Auswärtsspiel bei Chamerau II schwer haben. Wichtig wäre, dass die SG PemflingII/Katzbach II einmal  mit einer gleichen Mannschaft auflaufen kann, um sich besser einzuspielen. Zudem sollte mit viel Spielfreude und hoher Laufbereitschaft alles versucht werden, um mal einen Punkt zu ergattern. Vielleicht platzt in Chamerau ja der Knoten für die Pemflinger Reserve-SG. Das Spiel der Reserven beginnt um 13.30 Uhr am morgigen Sonntag, Abfahrt der Spieler ist um 12.15 Uhr in Pemfling.

TSV Pemfling verliert nach schlechter Leistung Heimspiel gegen SG Schlossberg! Auch Pemflinger SG-Reserve mit Niederlage!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling verlor sein Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen die SG Schlossberg mit 0:2. Dabei zeigten die Pemflinger eine schlechte Leistung und schenkten den Gästen quasi die Tore.

Dabei war die SG Schloßberg nicht übermächtig und wäre an einem normalen Tag durchaus schlagbar gewesen. Pemfling leistete sich einfach an diesem Tag zu viele Fehler, die dann auch von den Gästen bestraft wurden. Mit je zwei Halbchancen für Pemfling und Schlossberg ging die erste Halbzeit vorüber, doch am Ende von Hälfte 1 patzten die Pemflinger in der Defensive zweimal kräftig und so kam Schlossberg in der 40. und 46. Spielminute noch vor der Halbzeit zum 0:2. Der Treffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte resultierte aus einem Foulelfmeter für Schlossberg.  

Nach der Pause war Pemfling zwar bemüht, aber an diesem Tag lief nichts zusammen bei den Kerscher-Schützlingen. Da halfen auch drei Einwechslungen in der zweiten Halbzeit bei den Pemflingern nichts mehr. Zu harmlos in der Offensive und einige Fehler in der Defensive brachen den Pemflingern an diesem "Tag zum Vergessen" das Genick. So war die Niederlage verdient, wenngleich auch vermeidbar.

Die Pemflinger Reserve-SG verlor ihr Heimspiel gegen die SG Schlossberg II in Katzbach mit 1:3 und steht nach wie vor ohne Punkte da. Nach 0:3-Rückstand in der ersten Halbzeit, erzielte die SG Pemfling II/Katzbach II durch Göttlinger zumindest den Ehrentreffer in der zweiten Halbzeit. So bleibt die Hoffnung, dass irgendwann in der Pemflinger Reserve-SG der Knoten platzt und die ersten Punkte für die SG Pemfling II/Katzbach II auf der Haben-Seite zu verbuchen sind. clt.

 

 
 

TSV Pemfling empfängt SG Schlossberg! Kann Pemflinger SG-Reserve erstmals punkten? Reserve spielt in Katzbach!

Geschrieben von Alt Wolfgang. Veröffentlicht in Spielbericht

Der TSV Pemfling empfängt am morgigen Sonntag die SG Schlossberg auf eigenem Gelände. Nach dem guten Saisonstart wollen die Pemflinger vor eigenem Publikum nachlegen und nach Möglichkeit einen weiteren Heimsieg einfahren. Dies wird aber gegen die SG Schlossberg kein einfaches Unterfangen, denn die Gäste haben sich zur neuen Saison verjüngt und verstärkt und stellen sicherlich eine starke Truppe, wenngleich die aktuelle Tabellenposition was anderes vermuten lässt. Davon sollten sich die Pemflinger aber keinesfalls täuschen lassen. Volle Konzentration, viel Lauf- und Spielfreude müssen die Pemflinger an den Tag legen, wenn man gegen die SG Schlossberg was ernten will. Pemflings Trainer hofft, dass sich die Personalsituation wieder etwas bessert, denn der TSV ist mit zwei Langzeitverletzten ohnehin gebeutelt. Das Spiel der Ersten beginnt am morgigen Sonntag um 15:15 Uhr, Treffpunkt der Spieler ist um 14.00 Uhr am Pemflinger Sportplatz . 
Wann kann die heuer neu formierte Reserve SG Pemfling II/Katzbach II erstmals punkten? Diese Frage stellt sich seit Wochen. Innerhalb der neuen Pemflinger Reserve-SG hofft man, dass man am Ende der Urlaubszeit wieder mehr Spieleralternativen hat. Zuletzt haben beide Vereine mit Reserve-Spielern den jeweiligen Erste-Kader auffüllen müssen. Das Spiel der Reserven findet in Katzbach statt und beginnt bereits um 13.15 Uhr. Treffpunkt der Spieler ist um 12.15 Uhr in Katzbach.